Auf Luzis Revier, dem Luzi Katzen-Blog dreht sich alles um … Katze Luzi! Meiner kleinen »Panthera«, die so viele schöne Namen hat: Luz, Bärchen, Schrotti, Muffelsschlumpf, miniPorsche, Süßimaus, Wüstentier…

Mit Luzi sind aber nicht nur viele Namen bei mir eingezogen. Allem voran ist Luzi eine ausgeprägte Angstkatze aus dem Tierheim. Im Laufe der Zeit hat sie sich in ihrem neuen Revier bei mir aber durchaus gut entwickelt. Zwar ist Luz noch immer alles Fremde arg zuwider. Und sie wird wohl nie eine Freundin männlicher Besucher. Aber als Allein-Herrscherin hat sie sich zur Fummelkönigin entwickelt, vor der kein Fummelbrett sicher ist.

Das Luzi Blog erzählt Anekdoten aus unserem Zusammenleben. Zum Beispiel auch über die Hinweise, die Luzi über ihre Herkunft aus ihrer Zeit vor ihrem Aufenthalt im Tierheim liefert:

These 1: Luzis Mutter war eine Schneeleopardin

Okay, ich gebe zu, auf den ersten Blick wirkt diese These mehr als unwahrscheinlich. Aber dann geschah folgende Szene: Im TV lief eine Tierdoku über Raubkatzen. Die ganze Zeit hatte Luz die Geschehnisse ignoriert. Dann plötzlich sprang sie auf, lief auf den Fernseher zu und starrte gebannt auf die Mattscheibe.

Zu sehen war ein Schneeleopard, der aus dem linken Bildhintergrund auf uns zukam. Im Bildvordergrund angekommen, bog er ab, um schließlich rechts aus dem Bild zu verschwinden. Und was macht Luz? Läuft aufgeregt zu der Stelle, wo sie vermutet, dass er aus dem Fernseher in unser Wohnzimmer kommen müsste. Erwartungsvoll saß sie dort und schaute nach oben. Wo bleibt er nur?, schien sie zu fragen.

Kein anderes Tier hat sie jemals so interessiert wie dieser Schneeleopard. Wenn da keine Verwandtschaft besteht, dann weiß ich auch nicht…

In Doktor, Luzi! geht es um unsere Erfahrungen mit Ernährung und Gesundheit. Luzi DIY erzählt von den Spielsachen, die ich für sie gebastelt habe. Und Luzi Songs bietet »Katzenmusik« auf Basis bekannter Evergreens.

Im nächsten Leben wird Luzi vielleicht Petfluencer. In diesem Leben belassen wir es bei Erzählungen, Berichten und Anleitungen im Rahmen des eigenen Blogs, das keine kommerziellen Absichten hat. So produzieren wir auch keine gestellten Fotos, für die Luzi irgendwelche Weihnachtsmützen trägt oder Ostereier durch die Wohnung balanciert. Fotos von ihr gibt es dennoch mittlerweile in Hülle und Fülle.